How to run

(Was bisher geschah) Plötzlich wirbeln alle durcheinander. Leo, Lizzy und Juli wollen Nicholas dabei helfen, die Hintertür zu finden, Shirvan und Loris treten beherzt der Wohnungstür entgegen und machen sich bereit für die Verteidigung. Daniela stellt ihre Teetasse ab und drückt sich so eng gegen die Wand, dass sie hoffentlich…

Weiterlesen

How to dream

(Was bisher geschah) “Oh nein.” Daniela wird blass. Plötzlich drückt sie sich so eng an die Wand, als wolle sie damit verschmelzen. “Wenn sie jetzt doch noch kommen. Dann nur, um mich zu verfluchen, um den Fluch zu verstärken. Damit ich das Buch nicht veröffentliche.” Jenny runzelt die Stirn. Gleich…

Weiterlesen

How to be happy

Es gibt eine Party, und wir sind eingeladen. Und nicht nur wir. Vor allem sind auch Toni und Shirvan, Katinka, Lizzy, Leo, Juli und all die anderen dabei – deswegen ist es heute im Büro auch ziemlich eng. Franzi und Julia haben es geschafft, sich einen Platz auf dem Sofa…

Weiterlesen

Der heimliche Rebell

Im Ink-Rebels-Büro ist heute Party. Wir bekommen Besuch. Wir schmücken und putzen alle ganz aufgeregt, und Kira zündet eine Kerze auf dem Tisch an, damit es gemütlich ist, wenn Tatjana kommt. Denn wir wissen alle: Die Ink Rebels wären nicht, was sie sind ohne den sechsten Rebell im Hintergrund. Jetzt,…

Weiterlesen

Von Hammermördern, Badboys und naiven Mädchen

Fröstelnd ziehen wir die Reißverschlüsse unserer Jacken bis ganz nach oben. “Kalt hier”, sagt Kira, die es immer mindestens fünf Grad wärmer gewöhnt ist als Julia. “Und stürmisch”, stellt Franzi fest, die sowieso selten das Haus verlässt. Julia versteht nicht, was die beiden meinen. So eine leichte Brise vom Meer…

Weiterlesen

Was, bitte, ist ein Ink Rebel?

Unsere Kollegin Andrea Rings hat einen wirklich schönen YouTube-Kanal für Kinder- und Jugendliteratur ins Leben gerufen, das “Autorendingsda”. Und Jenny war zu Gast. Der Rest von uns sitzt im Büro, guckt sich das Video an und ist sehr verliebt in Jenny. Schaut mal rein.

Weiterlesen

Verspäteter Silvesterblogpost

Der Dezember ist ein Monat, der einfach irgendwie verschwindet. Zwischen Geschenkekauf, Plätzchenbacken und gefühlt zwanzig Litern Glühwein können solche elementaren Dinge wie Schreiben, Lektorat, Planung und Coverdiskussionen nur hier und da eingestreut werden. Kurze Auszeiten vom Alltag, wenn man so will. Umso aufgeregter starten wir nun ins neue Jahr. Weil…

Weiterlesen

Jenny und Aleppo und wir alle

Manchmal überlassen die Ink Rebels ihre Büroräume vollständig den Praktikanten und gehen mit dem Rudel Bürohunde spazieren. So wie heute zum Beispiel. Nach einem Zwischenstopp in dem Fair-Trade-Café (denn ohne Kaffee hält Julia keine halbe Stunde lang durch, und sie besteht bockig auf fair trade) schlendern wir durch den herbstlichen…

Weiterlesen

Unser erstes Baby ist da!

“Soll ich es tun?”, fragt Jenny. Es ist abends um zehn. Ihr Finger schwebt über der Entertaste. Nur ein Klick fehlt, dann flattern die Bits und Bytes durchs Netz, in deren Gestalt Es war einmal Aleppo seine Reise in die Herzen der Leser antritt. “Tu’s”, sagt Kira. “Tu’s”, sagt Franzi,…

Weiterlesen