Verspäteter Silvesterblogpost

Der Dezember ist ein Monat, der einfach irgendwie verschwindet. Zwischen Geschenkekauf, Plätzchenbacken und gefühlt zwanzig Litern Glühwein können solche elementaren Dinge wie Schreiben, Lektorat, Planung und Coverdiskussionen nur hier und da eingestreut werden. Kurze Auszeiten vom Alltag, wenn man so will. Umso aufgeregter starten wir nun ins neue Jahr. Weil…

Weiterlesen

Jenny und Aleppo und wir alle

Manchmal überlassen die Ink Rebels ihre Büroräume vollständig den Praktikanten und gehen mit dem Rudel Bürohunde spazieren. So wie heute zum Beispiel. Nach einem Zwischenstopp in dem Fair-Trade-Café (denn ohne Kaffee hält Julia keine halbe Stunde lang durch, und sie besteht bockig auf fair trade) schlendern wir durch den herbstlichen…

Weiterlesen

Weihnachten

Wir haben das Büro aufgeräumt. Kein Zettelchaos mehr auf den Schreibtischen, keine Teetassenränder, keine überquellenden Papierkörbe, keine Post-its, die in allen Farben überall herumkleben mit Textbausteinen wie Lektorat “Keep on” wer? oder Glühweinnachschub, keine Praktikantenbewerbungen mit Randnotizen wie Sieht heiß aus, zum Vorstellungsgespräch einladen! oder Hab ich auf FB gecheckt,…

Weiterlesen

Was ist gut und was ist richtig?

Was muss man tun, was darf man tun, und wo liegen die Grenzen, die man nicht A?berschreiten sollte? Darf man Geschichten A?ber den Krieg schreiben – welchen auch immer – und dA?rfen diese Geschichten unterhaltsam sein? Darf man Geld verdienen mit dem Elend, das jemand anderes erlebt hat? Der Kaffee…

Weiterlesen

DER Newsletter

oder: Ready, steady, go. Go! GO, verflixte Kiste! Montag, der 10.10.2016 14:00 Uhr Die Presse ist großflächig informiert. Bevor der Andrang uns überwältigt, sollen auch unsere Blogger ihren ersten Newsletter bekommen. So steht es in unserer Bibel: in Franzis heiligen Terminplanungslisten. Tagelang, nein, wochenlang haben alle an diesem Newsletter herumgebastelt,…

Weiterlesen

Weil wir es können

Nun geht sie online, unsere Seite. Die Aufregung im Ink Rebels Büro ist riesig, der Verbrauch an Schokolade, Kaffee und der einen oder anderen Flasche Alkoholischem ebenfalls. (Nein, wir trinken hier keinen Prosecco – wir sind Ink Rebellen, also bitte! Wir trinken immer das, was bei den Leuten in unseren…

Weiterlesen