Titel und Cover: Redaktionssitzungen

Abendliche Dunkelheit rückt näher, während wir noch immer im Büro sitzen und still vor uns hin grübeln. Die zweite Flasche Wein neigt sich bereits ihrem Ende entgegen, auf dem Konferenztisch verteilt liegen jede Menge Zettel mit Brainstorming-Wolken und Listen, über den Bildschirm flackern Fotos. “Ich mag einfach keine englischen Titel”,…

Weiterlesen

How to rock

(Was bisher geschah.) Ich krieg’s nicht hin. Ich krieg’ diese verflixte Passage nicht hin! Ganz egal, wie oft ich diesen Absatz jetzt schon umgestellt habe, es klingt immer noch viel zu verschachtelt, und verflucht nochmal, jetzt hör ich auf damit! Oder … oder vielleicht so, ich könnte … DRIIIING ……

Weiterlesen

How to run

(Was bisher geschah) Plötzlich wirbeln alle durcheinander. Leo, Lizzy und Juli wollen Nicholas dabei helfen, die Hintertür zu finden, Shirvan und Loris treten beherzt der Wohnungstür entgegen und machen sich bereit für die Verteidigung. Daniela stellt ihre Teetasse ab und drückt sich so eng gegen die Wand, dass sie hoffentlich…

Weiterlesen

How to dream

(Was bisher geschah) “Oh nein.” Daniela wird blass. Plötzlich drückt sie sich so eng an die Wand, als wolle sie damit verschmelzen. “Wenn sie jetzt doch noch kommen. Dann nur, um mich zu verfluchen, um den Fluch zu verstärken. Damit ich das Buch nicht veröffentliche.” Jenny runzelt die Stirn. Gleich…

Weiterlesen

How to be happy

Es gibt eine Party, und wir sind eingeladen. Und nicht nur wir. Vor allem sind auch Toni und Shirvan, Katinka, Lizzy, Leo, Juli und all die anderen dabei – deswegen ist es heute im Büro auch ziemlich eng. Franzi und Julia haben es geschafft, sich einen Platz auf dem Sofa…

Weiterlesen

Was, bitte, ist ein Ink Rebel?

Unsere Kollegin Andrea Rings hat einen wirklich schönen YouTube-Kanal für Kinder- und Jugendliteratur ins Leben gerufen, das “Autorendingsda”. Und Jenny war zu Gast. Der Rest von uns sitzt im Büro, guckt sich das Video an und ist sehr verliebt in Jenny. Schaut mal rein.

Weiterlesen

Lasst die Katze aus dem Sack!

. “Ich habe ES WAR EINMAL ALEPPO erst in Kindle Unlimited ausgeliehen und gelesen, dann gekauft. Nun möchte ich es verschenken. Jennifer Benkau, bitte mach schnell ein Print!” Nachrichten und Mails wie diese mehren sich langsam, und Jenny rutscht immer unruhiger auf ihrem Stuhl hin und her. “Was hast du…

Weiterlesen